Warum gibt es die Kartoffelferien?

Im Herbst ist Zeit für die Ernte. Herbstferien hießen früher Kartoffelferien. Eine gute Kartoffelernte war noch Anfang des 20. Jahrhunderts überlebenswichtig. Wochenlang half jeder, der konnte, von morgens bis abends, die kostbaren Kartoffeln rechtzeitig aus dem Boden zu holen.

Stadtkinder bekamen im Herbst richtige Ferien aber Landkinder bekamen nur Kartoffelferien, die eigentlich gar keine Ferien waren. Die Landkinder bekamen schulfrei, weil sie mit anpacken und mit den Frauen bei der Kartoffelernte helfen mussten. Am Ende der Kartoffelferien -Mitte Oktober- bekamen die Kinder für ihre Hilfe Winterkartoffeln und ein kleines Taschengeld, worauf sie ganz stolz waren.

Im Sachunterricht haben wir uns mit den Erst- und Drittklässern mit den Kartoffelferien beschäftigt. Wir haben das Märchen «Der Kartoffelkönig» sowie einen kurzen Film gesehen, wie ein kleiner Junge seiner Oma bei der Kartoffelernte hilft. Wir haben auch den Kartoffelkönig ausgemalt.

Λόγω των φθινοπωρινών διακοπών ή διακοπών για τη συγκομιδή της πατάτας ασχοληθήκαμε με το θέμα «Πατάτα» στο μάθημα Στοιχεία Γερμανικού Πολιτισμού και Περιβάλλοντος. Τα πρωτάκια και τα τριτάκια μας άκουσαν προσεχτικά το παραμύθι «Ο Πατατοβασιλιάς», είδαν μια ολιγόλεπτη ταινία με ένα παιδάκι που βοηθάει τη γιαγιά του να μαζέψει τις πατάτες από τον κήπο της και ζωγράφισαν τον Πατατοβασιλιά. Τα πρωτάκια μας επίσης «έχτισαν» με μαεστρία το σπίτι των φωνηέντων.

20171002_102404 20171002_102502 20171019_093537 20171019_093556 20171019_093638 20171019_093700 20171019_12581020171019_125815 20171019_125827

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

No comments

Leave a Reply


4 + 6 =